Levitra, Viagra und Co online bestellen

Bei Chlamydien handelt es sich um eine sexuelle Krankheit, die besonders häufig und einfach übertragen wird. Die Ursachen liegen bei der Bakterienspezies Chlamydia trachomatis, die besonders einfach übertragen werden können. Es gibt aber auch noch weitere Untergruppen der Bakterien, die für gleiche Symptome sorgen können. Hauptsächlich werden Chlamydien durch ungeschützten Geschlechtsverkehr übertragen. Je öfter man die Sexualpartner wechselt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man erkrankt, wenn man kein Kondom verwendet. Die Bakterien können auch Entzündungen am Auge hervorrufen, weshalb man sogar erblinden kann. Es handelt sich demnach nicht um eine reine Geschlechtskrankheit. Man sollte sofort den Arzt aufsuchen, wenn der Verdacht besteht, dass man sich infiziert hat.

Einzelne Untergruppen der Bakteriengruppe können dafür sorgen, dass sich die Bronchien entzünden und die Nasennebenhöhlen eventuell angegriffen werden. In seltenen Fällen kommt es sogar zur Lungenentzündung. Hier sollte man direkt mit einem Antibiotikum arbeiten. Bei Männern und Frauen können unter Umständen verschiedene Symptome auftreten, allerdings kann es auch sein, dass die Krankheit zunächst vollkommen unbemerkt bleibt. Beim Mann gehören vor allem Juckreiz und Schmerzen beim Wasserlassen zu den typischen Symptomen, die sich als erstes zeigen. Später kann es auch zu einem eitrigen Ausfluss kommen. Oft bleibt die Infektion erst einmal unentdeckt. Man sollte auf die Zeichen des eigenen Körpers immer hören und sich untersuchen lassen, wenn einem etwas komisch vorkommt. Chlamydien können unter anderem dazu führen, dass man unfruchtbar wird. Bei der Frau zeigt sich die Krankheit ebenfalls in Form von Juckreiz und Schmerzen beim Wasserlassen. Zudem kommt hier ein gelblicher, dünnflüssiger Ausfluss hinzu, der im Genitalbereich austritt. Sobald man weiß, dass man infiziert ist, muss man seinen Partner einweihen, da dieser sich umgehend ebenfalls untersuchen lassen muss. Eine unbehandelte Infektion kann beim Mann schwere Entzündungen hervorrufen und oft kommt auch noch eine Harnröhren-Entzündung hinzu. Dann wird man stets einen starken Harndrang verspüren. Es kann aber auch zu Entzündungen der Nebenhoden und der Prostata kommen. Bei Frauen kommt es oft zu eitrigen Entzündungen der Gebärmutterschleimhaut oder der Eierstöcke und Eileiter. Dann kann man auch Fieber und starke Bauchschmerzen bekommen. Wenn die Chlamydien nicht behandelt werden, muss mit starken Entzündungen gerechnet werden, die Vernarbungen verursachen und alles verkleben. Das wiederum führt dazu, dass die Frau unfruchtbar wird. In Deutschland sind rund 100.000 Frauen aufgrund einer unbehandelten Chlamydien Infektion unfruchtbar. Schwangere Frauen, die infiziert sind, erleiden oft einen vorzeitigen Fruchtblasensprung oder Fehlgeburten. Zudem kann das Neugeborene bereits mit Chlamydien infiziert sein.

Falls Sie als Mann unter Potenzproblemen leiden, sollten Sie sich hier über Levitra informieren, damit der Sex bald wieder Spaß macht.